Große Mitgliederstatistik der BRAK zum 1. Januar 2017 – Zahl der Fachanwälte in Sachsen überdurchschnittlich

Die jährliche große Mitgliederstatistik der BRAK zum Stichtatg 1. Januar liegt vor. Sie enthält detaillierte Daten zum Mitgliederbestand der Rechtsanwaltskammern in Deutschland. Erstmals sind die Zahlen der Syndikusrechtsanwälte enthalten.

Bewegung zeigte sich bei den Gesellschaften: Deutliche Zuwächse gab es bei den Rechtsanwalts-GmbHs (825) und Partnerschaftsgesellschaften: Die Zahl der Partnerschaftsgesellschaften stieg auf 5.332, davon 1.814 mit beschränkter Berufshaftung; ferner sind 155 LL.P. zugelassen.

Die Gesamtzahl der erworbenen Fachanwaltschaften hat weiter zugenommen und beträgt nunmehr 53.677. Beliebteste Fachanwaltschaft ist nach wie vor die für Arbeitsrecht (10.370), gefolgt von der Fachanwaltschaft für Familienrecht (9.516); diese bleibt mit 57,53 Prozent die Fachanwaltschaft mit dem größten Frauenanteil. Die älteste Fachanwaltschaft (für Steuerrecht) belegt mit 4.944 Fachanwälten Platz 3. 43.419 Rechtsanwälte (davon 13.402 weiblich), haben einen oder mehrere Fachanwaltstitel erworben. Damit beträgt der Anteil der Fachanwälte an der Gesamtzahl der zugelassenen Rechtsanwälte 26,41 Prozent.

Die statistischen Zahlen für Sachsen finden Sie im Jahresbericht 2016 des Präsidenten. Der Anteil der Fachanwälte an der Gesamtzahl der im Freistaat Sachsen zugelassenen Anwälte liegt bei 32,7  % und damit deutlich über dem Bundesdurchschnitt.

Comments are closed.