Sächsisches Landessozialgericht stellt ab 01. März 2019 nur noch per beA zu!

Das Sächsische Staatsministerium der Justiz teilte mit Schreiben vom 14.01.2019 mit, dass das Sächsische Landessozialgericht beabsichtigt, ab dem 1. März 2019 Zustellungen an Rechtsanwälte nur noch in deren beA vorzunehmen.

„Kanzleiausbildung 2.0 – Warum es sich lohnt – Wie es sich lohnt!“ am 04.04.2019 von 13.30 Uhr bis 17.30 Uhr

Sie bilden bereits seit mehreren Jahren aus oder spielen mit dem Gedanken, dies demnächst zu tun? Dann möchten Sie auf das Seminar Continue Reading →

„Kanzleiausbildung 2.0 – Warum es sich lohnt – Wie es sich lohnt!“ am 04.04.2019 von 13.30 Uhr bis 17.30 Uhr

Sie bilden bereits seit mehreren Jahren aus oder spielen mit dem Gedanken, dies demnächst zu tun? Dann möchten Sie auf das Seminar „Kanzleiausbildung 2.0 – Warum es sich lohnt – Wie es sich lohnt!“ am 04.04.2019 von 13.30 Uhr bis 17.30 Uhr aufmerksam machen. Referentin ist Frau Ronja Tietje (Tietje & Schrader oHG), Rechts- und Notarfachwirtin, Vorsitzende des Berufsbildungs- und Prüfungsausschusses der RAK Bremen, Fachbuchautorin aus Achim.

Im Vortrag werden die Inhalte der vor gut drei Jahren veränderten Ausbildung anhand der Verordnung und des Rahmenlehrplans der Berufsschule kurz vorgestellt. Des Weiteren vermittelt der Vortrag Ideen, wie der Teufelskreis aus fehlenden bis nicht brauchbaren Auszubildenden, minderqualitativen Abschlüssen und später nicht adäquat einsetzbaren Fachangestellten durchbrochen werden kann. Er gibt praxisrelevante und handlungsorientierte Tipps zur optimalen Gestaltung der Kanzleiausbildung, ohne den Eindruck zu erwecken, dass Ihre Kanzlei sich künftig ausschließlich um Ausbildung drehen muss. Ziel ist es, die Ausbildung bestmöglich in den Kanzleiablauf zu integrieren und den Nutzen der Auszubildenden für die Kanzlei weiter zu erschließen. Zudem wird beispielhaft dargestellt, wie Sie notwendige Ausbildungspläne mit einem überschaubaren Aufwand erstellen und die Kanzlei daraus sogar Vorteile für die Arbeitsabläufe erlangen kann.

Zur Seminaranmeldung nutzen Sie bitte das Formular.

Festveranstaltung „100 Jahre Frauenwahlrecht (in Sachsen)“ am 18. Januar 2019

Die Festveranstaltung „100 Jahre Frauenwahlrecht (in Sachsen)“ am 18. Januar 2019 wird von 10.00-12.00 Uhr im Plenarsaal des Sächsischen Landtages stattfinden.

Neben der Begrüßung durch die Vorsitzende des Landesfrauenrat Sachsen e.V., Susanne Köhler sowie einem Grußwort des Präsidenten des Sächsischen Landtages, Dr. Rößler und dem Grußwort der Sächsischen Staatsministerin für Gleichstellung und Integration, Petra Köpping, wird die erste Rede von Helene Wagner (eine der ersten drei Frauen in der Sächsischen Volkskammer, vom 4. März 1919) wiedergegeben.

Anschließend folgt ein rechtlicher Fachvortrag von Frau Prof. Dr. Maria Wersig, der Präsidentin des Deutschen Juristinnenbundes e.V. zum Thema Parité in deustchen Parlamenten.

Auch ein Rückblick auf historische Protokolle des Sächsischen Landtages sowie musikalische Begleitung stehen auf dem Programm.

Weitere Informationen zum Ablauf finden Sie auf dem Einladungsflyer.

Warnung vor betrügerischen E-Mails

In den vergangenen Monaten war ein beträchtlicher Anstieg von gefälschten E-Mails zu verzeichnen, die in einigen Fällen als vermeintliche E-Mails von Bediensteten der sächsischen Justiz mit Kostenrechnungen o.ä. auch Mitglieder der Rechtsanwaltskammer Sachsen erreichten. Im Regelfall enthalten diese E-Mails Anhänge mit Schadsoftware oder Phishing-Links.

Oft lassen sich bereits den E-Mails selbst Hinweise auf die versuchte Identitätstäuschung entnehmen, wie zum Beispiel:

  • Adressteile in der Absender-E-Mailadresse, die deutlich machen, dass sie nicht der Domain justiz.sachsen.de zugehörig sind
  • abweichendes Layout
  • fehlerhafte Anrede
  • falsche Telefon- und Faxnummern in der E-Mail-Signatur
  • Hinweis auf das Senden von einem mobilen Endgerät wie „Von meinem Nokia gesendet.“

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik weißt aktuell auch auf diesen Umstand hin: https://www.bsi-fuer-buerger.de/BSIFB/DE/Service/Aktuell/Informationen/Artikel/emotet.html

Vortragsreihe des Sächsischen Ausländerbeauftragten mit dem Titel „Unsere Gesellschaft von Morgen“ – nächste Veranstaltung am 06.02.2019

Bereits im Jahr 2018 begann eine Vortragsreihe des Sächsischen Ausländerbeauftragten mit dem Titel „Unsere Gesellschaft von Morgen“. Der nächste Vortrag findet am 6. Februar 2019, 19:00 Uhr im Sächsischen Landtag statt. Referentin wird Frau Barbara Havliza, Ministerin der Justiz des Landes Niedersachsen sein. Der Vortrag setzt sich inhaltlich mit den Anforderungen an die Justiz und Sicherheitsbehörden auseinander. Weitere Informationen finden Sie hier

16. Mitteldeutsche Medizinrechtstage vom 29.-30. März 2019

Vom 29.-30. März 2019 finden in Leipzig die 16. Mitteldeutschen Medizinrechtstage statt. Weitere Informationen finden Sie hier

24. Leipziger Umweltrechtliche Symposion am 28./29. März 2019

Am 28./29. März 2019 findet das 24. Leipziger Umweltrechtliche Symposion zum Thema „Rechtliche Herausforderungen und Ansätze für eine umweltgerechte und nachhaltige Stadtentwicklung“ statt. Weitere Informationen finden Sie hier

Am 26. Januar 2019 öffnet die Dresden International University (DIU) zum ersten Mal im neuen Jahr ihre Pforten, damit Interessierte den Campus, die Studierenden, die Dozenten und das Team der DIU kennenlernen können. Weitere Informationen finden Sie hier

Statistik niedergelassene Rechtsanwälten nach EuRAG und § 206 BRAO zum 1.1.2018

Zum 1.1.2018 sind nach dem EuRAG 659 Rechtsanwälte bundesweit tätig und nach § 206 BRAO 331 Rechtsanwälte. Insgesamt sind somit bundesweit 990 Rechtsanwälte unter der Berufsbezeichnung des Herkunftsstaates zur Rechtsbesorgung auf den Gebieten des Rechts des Herkunftsstaates in Deutschland niedergelassen.

Die Statistiken finden Sie im Internet eingestellt unter https://www.brak.de/statistiken/.