Zahl der sächsischen Anwälte erneut gesunken

Kammerversammlung am 21. März in Bautzen

(Bautzen/21.03.2016) Die jährliche Kammerversammlung der RAK Sachsen fand heute im Sorbischen Museum in Bautzen statt. In seinem Jahresbericht informierte der Kammerpräsident Dr. Detlef Haselbach u.a. über die Statistik der sächsischen Anwaltschaft. So hatte die RAK Sachsen zum 31. Dezember 2015 4.759 Mitglieder. Das sind 20 (0,4 %) weniger als zum Ende 2014. Der Anteil der Rechtsanwältinnen beträgt 36,8 %.

„Nach den letzten positiven Wachstumsraten in den Jahren 2012 von 0,5 % und 2013 von 0,3% scheint nunmehr der Zenit der Mitgliederzahl erreicht zu sein.“, berichtete Dr. Detlef Haselbach. Entgegen der Altersstruktur in der Justiz und Verwaltung weist die sächsische Anwaltschaft eine günstigere Alterspyramide auf: 38,8 % der Mitglieder entstammen den Geburtsjahrgängen 1971 – 1980. Den Jahrgängen 1951 – 1960 gehören 16 % der Mitglieder an. Der Anteil der Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte, die über einen oder mehrere Fachanwaltsbezeichnungen verfügen, stieg auf 31,8 % (2014: 29,5 %). „Diese Zahlen zeigen deutlich, welche Bedeutung die sächsischen Anwälte der Fortbildung und Qualifizierung beimessen.“, so Haselbach weiter. Seit dem 1. März 2016 erweitert der Fachanwalt für Migrationsrecht den Kanon der bestehenden Fachanwaltsbezeichnungen.

Weiter beschloss die Kammerversammlung über den Haushalt, den Mitgliedsbeitrag für das Jahr 2017 und kammereigene Satzungen.

Statistische Zahlen zur sächsischen Anwaltschaft:

Mitglieder gesamt: 4.759
davon Rechtsanwältinnen: 1.738
Rechtsanwälte: 2.980
ausländische Rechtsanwälte: 9
Rechtsanwaltsgesellschaften mbH: 32

Aufteilung nach Gerichtsbezirken:
LG Chemnitz:  692
LG Dresden:  1.613
LG Görlitz:  293
LG Leipzig:  1.760
LG Zwickau:  371

Pressekontakt: Jacqueline Lange (Geschäftsführerin)

Telefon 0351-318590, E-Mail jacqueline.lange@rak-sachsen.de

Über die RAK: Die Rechtsanwaltskammer Sachsen (RAK) ist die Selbstverwaltungsorganisation der Rechtsanwälte in Sachsen. Als Körperschaft des öffentlichen Rechts vertritt sie die Interessen ihrer knapp 4.800 Mitglieder. Die Kammer ist unter anderem für die Berufsaufsicht zuständig, vermittelt bei Streitigkeiten mit Anwälten, beteiligt sich an der Ausbildung von Rechtsreferendaren, übernimmt die Prüfung von Rechtsanwaltsfachangestellten und vergibt Fachanwaltsbezeichnungen. Präsident der RAK ist Rechtsanwalt Dr. Detlef Haselbach (Dresden).

Comments are closed.