Nutzung des EGVP bis 13. Februar 2018 möglich

Der EGVP-Bürger-Client wird nach Angaben der Justiz bis zum 13. Februar 2018 genutzt werden können; anschließend soll er durch einen Nachfolgeclient, der nur der Verwaltung bereits empfangener Nachrichten dient, ersetzt werden. Falls das beA zu diesem Zeitpunkt noch nicht wieder zur Verfügung stehen sollte, wird die BRAK rechtzeitig das Gespräch mit der Justiz suchen und sich um einen Weiterbetrieb des EGVP-Clients bemühen.

Unabhängig von dem EGVP-Bürger-Client können auch sogenannte EGVP-Drittprodukte (http://www.egvp.de/Drittprodukte/index.php) genutzt werden. Es wird allerdings darauf hingewiesen, dass die Signaturfunktion des EGVP-Bürger-Clients eine Nachrichtensignatur (sogenannte Containersignatur) anbringt, die ab dem 01. 01.2018 im Anwendungsbereich der ERVV unzulässig ist (zu § 4 ERVV siehe auch die Erläuterungen im beA-Newsletter 46/2017 v. 16.11.2017). Eine qualifizierte elektronische Signatur muss hier mit externen Anwendungen angebracht werden.

Comments are closed.