Hinweis der SAB für Kolleginnen und Kollegen, welche als Prüfende Dritte Corona-Beihilfen bearbeiten

Die Sächsische Aufbaubank (SAB) bat, Sie zu gesonderten Notwendigkeiten bei der Bearbeitung von Bundeshilfen Corona zu informieren:

Der Temporary Framework der Beihilferegelung läuft zum 30.06.2022 aus. Daher wird am 16.06.2022, durch den vom Bund eingesetzten IT-Dienstleister Init, ein mit den BWS abgestimmter, vorläufiger Bescheid für alle noch offenen Anträge zur Sicherung des Beihilferahmens an das Postfach der Prüfenden Dritten (Rechtsanwälte und Steuerberater) versendet (analog regulärer Bescheidzustellung).

Damit der Beihilferahmen auch tatsächlich nach dem 30.06.2022 zur Verfügung steht, reicht eine reine Versendung des Bescheides nicht.

Zwingend erforderlich ist, dass der Prüfende Dritte (Rechtsanwälte und Steuerberater) diesen Bescheid auch abholt/bearbeitet. Daher muss dieser unbedingt mittels Setzen eines Hakens die Entgegennahme des Bescheides bestätigen.

Comments are closed.