Feierliche Zeugnisübergabe an neue Rechtsanwaltsfachangestellte

84 sächsische Rechtsanwaltsfachangestellte starten in ihr Berufsleben. Im Rahmen einer feierlichen Zeremonie, bei der über 200 Familienangehörige, Freunde und Ausbilder der Absolventen anwesend sein werden, wird die RAK Sachsen am 12. August 2017 in Dresden die Ausbildungszeugnisse übergeben.

Dem ging eine anspruchsvolle dreijährige Berufsausbildung in Kanzlei und Schule voraus. Berufsschulen in Dresden, Chemnitz und Leipzig bilden zur/zum Rechtsanwaltsfachangestellten aus.

„Die sächsischen Anwaltskanzleien und die Rechtsanwaltskammer engagieren sich mit großem Einsatz, um jungen Leuten in Sachsen durch eine exzellente Ausbildung attraktive Berufschancen in einem modernen Beruf zu bieten“, betont Vizepräsidentin Alexandra Weiß, die die Zeugnisse überreichen wird. „Viele Kanzleien in Sachsen suchen qualifizierte Mitarbeiter, so dass die Berufsaussichten sehr gut sind.“, so Weiß weiter.

Die Kammer ist auf vielen Berufsorientierungsveranstaltungen der Schulen und auf Ausbildungsmessen in ganz Sachsen präsent. Unter dem Motto „Ab morgen im Recht“ informiert die RAK Sachsen rund um den Beruf und hilft unter anderem Ausbildungsinteressenten bei der Suche nach der passenden Kanzlei.

Rechtsanwaltsfachangestellte unterstützen die Arbeit der Rechtsanwälte im organisatorischen und fachlichen Bereich. Die Ausbildung vermittelt umfassende Kenntnisse rechtlicher Verfahren wie der Zwangsvollstreckung. Weitere Bereiche sind Recht, wirtschaftliche Grundsätze und Anwalts- und Gerichtsgebühren. Nähere Informationen zur Berufsausbildung sind unter www.azubi-im-recht.de zu finden.

Comments are closed.