beA-Kartentausch: Erreichbarkeit des Anwendersupports

Diejenigen Kolleginnen und Kollegen, die ihre neuen beA-Karten nicht rechtzeitig vor Ablauf der Gültigkeit ihrer alten Karten im beA-System hinterlegt hatten, mussten sich ab dem 08.09.2022 an den beA-Anwendersupport wenden und dort um Rücksetzung ihrer Postfächer bitten. Dies hat den beA-Anwendersupport erheblich belastet, sodass zwischenzeitlich die telefonische Erreichbarkeit nicht mehr zuverlässig gegeben war und Tickets nicht in der gewohnten Schnelligkeit beantwortet werden konnten.

Der Höchststand der zurückzusetzenden Postfächer war Anfang dieser Woche erreicht. Durch den erheblichen Einsatz der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des beA-Anwendersupports, die von
Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der BRAK bei der Rücksetzung der Postfächer unterstützt wurden, konnte das Ticketvolumen bis gestern auf die Hälfte reduziert werden. Wenn keine unvorhergesehenen Probleme auftreten, geht die BRAK davon aus, dass Ende dieser Woche das übliche Niveau erreicht werden kann. Dies bedeutet, dass der beA-Anwendersupport dann in der kommenden Woche wieder wie gewohnt telefonisch erreichbar ist und auch die Tickets in der üblichen Zeit bearbeitet werden.

(Mitteilung der BRAK vom 22.09.2022)

Comments are closed.