3G im Kanzleialltag?

Die aktuelle SächsCoronaNotVO erlaubt Öffnung, Inanspruchnahme und Betrieb von Einrichtungen, Unternehmen und sonstigen Angeboten unter Beachtung der weiteren Vorschriften der Verordnung, § 1 Absatz 1. Ein schriftliches Hygienekonzept ist gem. § 4 Absatz 1 i.V.m der Allgemeinverfügung erforderlich. Etwaige 3G-Beschränkungen im Mandantenkontakt für Rechtsanwaltskanzleien sind der Verordnung jedoch gerade nicht zu entnehmen.

allgemeine berufsrechtliche Hinweise und Informationen zum Kanzleibterieb

FAQ des BMAS zu 3G am Arbeitsplatz

Comments are closed.